Adele von Gravenbruch

25.09.2020 Mein Name ist Adele.

Ich bin ein feines Mädchen und trage eine schicke Maske. Siehe mein Muster. Mir geht es sehr gut mit meinen Geschwistern und ich schlafe noch viel. Bald werde ich aber die Augen öffnen und die Welt entdecken.

Übrigens seit Montag (21.09.2020) öffnen wir alle nach und nach unsere Augen.


03.10.2020 feines Schmusi.

Mittlerweile klettern paar Geschwister aus der Kiste raus. Ich dagegen gucke sehr viel über den Rand und erwartungsvoll die Margarita an. Wenn sie mich auf den Arm nimmt, dann guck ich immer ganz herzig, schlafe ein oder klettere an den Beinen entlang. Man kann es kaum glauben, wie stark meine Bindung zum Menschen schon ist. Ich bin ein ganz liebes Kind!

Seit paar Tagen "putze" ich mich und meine Geschwister. Alles ist so interessant und kann von mir minutenlang angestarrt werden.


08.10.2020 Adele wie die Sängerin

Ich laufe gerne weite Strecken von der Box weg und fange an die Mama zu schreien. Sie bringt mich wieder zurück zur Box. Das Spiel kann einige Male hintereinander ablaufen. Wie alle meine Geschwister lieeeeeebe ich es auf den Arm genommen zu werden. Scheinbar bin ich ziemlich Fotogen, weil alle Fotos von mir einfach fantastisch sind. Übrigens weiter unten findest du wieder neue Bilder von mir.


14.10.2020 Schöne Maus // Kletteraffe

Um 6 Uhr wecken wir alle zusammen mit lautem Miauen die Margarita. Sie kommt zu uns und sofort hören wir auf zu miauen und rennen zu ihr.

Ich teste meine Krallen und Eckzähne noch gar nicht so viel, wie meine Geschwister. Stattdessen klettere ich sehr viel. Ich versuche den großen Kletterbaum zu bezwingen oder auch die Kletterecken am Tischbein. Da bin ich schon sehr geschickt drin.

Mit Adam trinke ich am häufigsten Wasser oder die Ersatzmilch. Wir wiegen alle mittlerweile über 500g.

Ich bin zwar stubenrein, kratze aber gerne im Trocknenfutter Napf rum. Es raschelt genau so, wie das Katzenklo. Wir versuchen noch den Unterschied zu lernen, ich kann ja nicht in den Fressnapf Pipi machen.


20.10.2020 Model

Wir haben tolle Neuigkeiten! Uns hat der Fotograf Dominik Fischer mit seiner Frau besucht. Wir haben sehr viel zusammen gespielt, dabei sind wunderschöne Fotos

entstanden (s.u.).


Ich wachse gut und wiege am meisten. Obwohl ich so viel laufe, klettere und spiele, esse ich dennoch genug um stetig zuzunehmen. Meine Leibspeisen sind Mamamilch, Kittenmilch oder Kittenfutter.

Ich bin sehr flink und ein sehr guter Kletterer. Boulderer eher.

Wir dürfen in alle Zimmer. Offiziell. Inoffiziell bin ich als einzige schon vorher über die Türsperren geklettert.


02.11.2020 Sportskanone,

ich bin das schwerste Mädchen und entwickle mich sehr konstant. Was klettern betrifft, bin ich immer noch die beste. Ich komme hoch aber auch runter und weine nicht, wie meine Geschwister.

Seit paar Tagen springe ich ganz von alleine aufs Bett. Das kann sonst keiner, ausser der Mama. Ich bin verkuschelt und verspielt und Suche immer die Nähe zum Menschen.

Wir alle gehen ja schon seit der 3/4 Woche aufs Töpfchen und sind alle sehr diszipliniert. Die Toiletten gab es erst in jedem Zimmer, dann wurden die nach und nach in ein Zimmer verschoben. Dazu kommt noch, dass die Margarita das Katzenstreu in der Toilette jetzt umstellt. Von einem "gewöhnlichen" Streu auf ein Naturprodukt - rein pflanzlich und biologisch abbaubar. Dadurch kann alles in die Biotonne entsorgt werden und wir produzieren weniger "schlechten" Dreck. Die Umstellung läuft schleppend, wir bevorzugen alle noch die Klos mit dem alten Streu.

Unsere aktivste Zeit ist im Moment um 6 Uhr, weitere Aktiv-Phasen am Tag gibt es auch, aber die sind nicht so lang und intensiv, wie morgens.

Wir schlafen überall, auf dem Klettergerüst, auf der Wäsche, im Bett, in der Wäschetonne, auf dem Boden und in Kisten. Ich spiele mit allen Geschwistern gleich viel.


Dez. 2020: Es ist viel Zeit vergangen seit dem letzten Eintrag.

Wir sind alle weiter gewachsen. Waren beim Tierarzt und wurde in höchsten Tönen gelobt! Der Tierarztbesuch war eigentlich ganz spannend für uns alle. Die Mama haben wir zu Hause gelassen, weil die so unentspannt beim Arzt ist. Es hat super viel Spaß gemacht neue Gerüche und Geräusche wahrzunehmen und wir wurden ganz viel gestreichelt. Die Untersuchung hat uns ebenfalls gefallen, die Impfungen haben wir gar nicht wirklich gemerkt.

Wir haben im Dezember auch unsere Stammbäume von FFH erhalten. Wobei das ziemlich holprig war. Unerwartet mussten unsere Namen von A auf G geändert werden. Wir kannten von anderen Katzenvereinen, dass der erste Wurf mit dem Anfangsbuchstaben A beginnen sollte und heißen deshalb Amira, Alexa, Attila, Adam und ich Adele. Bei dem Katzenverein der FFH wird aber jedem Geburtsjahr ein Buchstabe zugeordnet und 2020 ist es G und wir alle brauchen Namen, die mit G anfangen. #Kopfzerbrechen Naja jetzt heissen wir Greta, Grace, Gloria, Goofy und Gus. #noComment Mitte-Ende Dezember bin ich mit meiner Schwester Amira in unser neues zu Hause ausgezogen. Wir sind total glücklich, dass wir als beste Freundinnnen und Schwester zusammen geblieben sind und jetzt eine sehr tolle Mami haben! Ich renne super gerne im Katzenrad rum und habe es mit ins neue zu Hause mitgenommen. Ich wünschte es der Amira beizubringen, aber die springt nur rein, wenn ich drin renne und das klappt gar nicht gut...

Mit der neuen Mami kuscheln und spielen wir sehr viel und hoffen eine Bereicherung für sie zu sein. Seit ich weg bin, hat Margarita niemanden, der pausenlos schmusen will.


















Man kann mich besuchen, aber wirklich Sinn macht es erst ab dem 13 Nov. Denn dann war ich bereits beim Tierarzt, wurde geimpft und kann auch mit neuen Menschen spielen.

Hier ein Kontaktformular. Ausserdem, gerne nehmen wir Wünsche und Verbesserungsvorschläge für unsere Homepage entgegen 

© 2023 by Train of Thoughts. Proudly created with Wix.com